Unsere Arbeit


Zufrieden jauchzet groß und klein:
“Hier bin ich Mensch, hier darf ich’s sein!”

(Johann Wolfgang von Goethe)

LEITBILD DER KINDERTAGESSTÄTTE

Gertraud Kaiser

Einrichtungsleitung

Die Grundwerte der AWO – Solidarität, Toleranz, Freiheit, Gleichheit und Gerechtigkeit – prägen auch unsere Arbeit. In diesem Sinne wollen wir für alle Kinder der verschiedenen gesellschaftlichen Gruppen und Nationalitäten ein differenziertes, vielschichtiges, bildendes und soziales Lernangebot schaffen. Kinder mit und ohne Behinderung werden nach Möglichkeit gemeinsam gebildet, erzogen und betreut sowie darin unterstützt, sich mit ihren Stärken und Schwächen gegenseitig anzunehmen.

Konzeption / Partizipation


Pädagogisches Konzept
Zwergerlmühle – Integratives Haus für Kinder


Verfassung
Zwergerlmühle – Integratives Haus für Kinder


Partizipation in der Zwergerlmühle

Praktische Umsetzung mit Kindern:

Wenn Kinder frühzeitig beteiligt werden, wenn ihre Meinung gefragt ist und sie die Möglichkeit haben, sich einzubringen, sind sie selbst auch in der Lage, andere Ideen zu respektieren und Rücksicht zu nehmen. Dabei geht es in Partizipationsprozessen nicht um das Bestreben, alle Wünsche der Kinder zu erfüllen oder umzusetzen, sondern darum, gemeinsam Lösungen zu finden.

Aspekte der Partizipation

Politisches Handeln
Aushandlungsprozesse auf gleicher Augenhöhe
Rechte der Kinder
Teilhabe
Individualität akzeptieren
Zeit miteinander haben
Informieren der Kinder
Praktisches Umsetzen neuer Wege
Akzeptanz der Verschiedenheit
Transparenz der Strukturen
In Kontakt sein
Ohne Mit- und Selbstbestimmung geht es nicht
Neues gemeinsam entwickeln

Seit vielen Jahren wird diese demokratische Bildung in der Zwergerlmühle mit den Krippen-, Kindergarten- und Schulkindern geübt und gelebt.
Für das Personal war dies der Grund, eine Verfassung darüber zu erstellen. Mit der Verfassung verpflichtet sich das Personal seine pädagogische Arbeit an den Beteiligungsrechten der Kinder auszurichten.

Integration in der Zwergerlmühle

Unsere Einrichtung bietet auch heilpädagogische Plätze für Kinder mit erhötem Förderbedarf an. Es können in unserer Einrichtung bis zu fünf integrative Kinder in einer Gruppe betreut werden. Die Gruppe ist in diesem Fall etwas kleiner und wird von einem/r zusätzlichen pädagogischen Mitarbeiter/in unterstützt.

Unsere Integrationskinder werden stundenweise von einem heilpädagogoschen Fachdienst individuell gefördert.

letzte Änderung

Top