zurück zur Startseite

Zwergerlmühle

integratives Haus
für Kinder

Projekte

 

Partizipation in der Zwergerlmühle


Partizipation – Demokratiebildung mit Kindern

Definition Partizipation:

Partizipation ist eine demokratische Grundhaltung, die das Personal untereinander, sowie mit den Kinder und den Eltern lebt. So haben alle Beteiligten die Rechte, ihre eigenen Ideen, Meinungen und Wünsche zu äußern und gehört zu werden. Unterstützung finden sie, indem sie ernst genommen werden. Gemeinsam sucht man nach Lösungen, die möglichst alle mittragen können. Wichtig dabei ist, dass die Fähigkeit und Bereitschaft der demokratischen Beteiligung gegeben ist. Sie gewinnen Einsicht in Regeln und Strukturen von Mehrheitsentscheidungen. Eine wichtige Erfahrung ist das Aushalten, wenn die eigene Meinung nicht zum Zuge kommt. Klare Regeln sind Grundvoraussetzung für ein gelungenes  demokratisches Miteinander.

Praktische Umsetzung mit Kindern:

Wenn Kinder frühzeitig beteiligt werden, wenn ihre Meinung gefragt ist und sie die Möglichkeit haben, sich einzubringen, sind sie selbst auch in der Lage, andere Ideen zu respektieren und Rücksicht zu nehmen. Dabei geht es in Partizipationsprozessen nicht um das Bestreben, alle Wünsche der Kinder zu erfüllen oder umzusetzen, sondern darum, gemeinsam Lösungen zu finden.

Aspekte der Partizipation

Politisches Handeln
Aushandlungsprozesse auf gleicher Augenhöhe
Rechte der Kinder
Teilhabe
Individualität akzeptieren
Zeit miteinander haben
Informieren der Kinder
Praktisches Umsetzen neuer Wege
Akzeptanz der Verschiedenheit
Transparenz der Strukturen
In Kontakt sein
Ohne Mit- und Selbstbestimmung geht es nicht
Neues gemeinsam entwickeln

Beteiligungsmöglichkeiten der Kinder in Kindertagesstätten:

  • Themen, die vor allem das einzelne Kind selbst betreffen
  • Themen, die Fragestellungen des gemeinsamen Zusammenlebens in der Gruppe und in der Einrichtung betreffen
  • Komplexe Planungsthemen – Umgestaltung Räume, Garten, Anschaffungen, Ferienfreizeit
  • Öffnung zum Gemeinwesen hin, „Öffnung nach innen und außen“

Beteiligungsarten:

Kinder-Gruppenkonferenz:

Tagungshäufigkeit: nach Bedarf, regelmäßig
Mitglieder: Kinder und Fachkräfte
Themen: aus Kinderkonferenzen, Beobachtungen oder aus Dienstbesprechungen
Abstimmungsmodus: Konsens oder einfache Mehrheit
Abgeordnete: Wahl von 2 Kindern und 1 Fachpersonal
Protokollführung: Schrift und Symbole

Kinderparlament:

Tagungshäufigkeit: nach Bedarf, einmal im Monat
Mitglieder: Abgeordnete, Fachkräfte, Einrichtungsleitung
Themen: aus Kinderkonferenzen, Dienstbesprechungen oder Beobachtungen
Abstimmungsmodus: Konsens oder einfache Mehrheit
Delegierte: Wahl von 2 Kindern (Abgeordnete) und 1 päd. Fachkraft pro Gruppe
Protokollführung: Schrift und Symbole

Abstimmungsregeln:

Vorschläge sammeln: Vorschläge der Kinder werden Protokolliert
Abstimmung: (öffentliche Wahl in Gruppe oder Parlament) jeder darf sehen, wofür sich Kinder entscheiden
Abstimmung: (geheime Wahl in Gruppe oder Parlament) es wird verdeckt gewählt und nachher zusammengezählt
Minderheitenschutz: Wenn die Minderheit Vorschläge nicht richtig durchdacht habt, kann nach einer weiteren Lösung gesucht werden
Protokollieren: Ergebnis wird protokolliert
Ende der Konferenz

Diese Auszüge aus dem Heft „Kindergarten heute“ entspricht der pädagogischen Arbeit unserer Einrichtung und wird so umgesetzt.

Das pädagogische Personal hat viel Spaß am Ideenreichtum der Kinder und deren Freude an der Einhaltung des von Ihnen mitbestimmten Gruppenalltages.

Auszüge aus der Zeitschrift Kindergarten heute / Praxis kompakt „Partizipation“
Vom Herder-Verlag

 


Das kleinste Kapitel eigener Erfahrung
ist mehr wert
als Millionen fremder Erfahrungen.
Gotthard Ephraim Lessing

Partizipation in der Zwergerlmühle 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  Ein Bub erklärt seinem Freund noch einmal
  die Regeln vom Protokoll


Mittlerweile gehört die partizipative Grundhaltung in der Zwergerlmühle zum gelebten Alltag. Alle Kinder im Haus haben das Recht, ihrem Alter entsprechend bei Planungen des Kiga-Tages mitzuwirken und mitzuentscheiden.

Im November 2017 beteiligte sich die Zwergerlmühle am Kreativwettbewerb 2018 für Kindertagesstätten zum Thema: “Kinderrechte“ vom Bayerischen Staatsministerium für Arbeit und Soziales, Familie und Integration teil. Aus diesem Projekt heraus entstand ein Buch, dass die Kinder mit Bild und Wort gestalteten.
Thema: „Wir haben Rechte“
Für die Buben und Mädchen im Alter von 3-6 Jahren hatte das Recht auf Spiel die größte Bedeutung.